. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Wahl der Ärztekammer in 2009 Marburger Bund wirft Saarländischer Krankenhausgesellschaft Einmischung in innerärztliche Angelegenheiten vor (06.05.2009)

Saarbrücken – Als „unerträgliche Einmischung“ hat der Ärzteverband Marburger Bund (MB) den Beschluss der Saarländischen Krankenhausgesellschaft kritisiert, bei der anstehenden Wahl zur Ärztekammer Saarland einseitig eine mit dem Marburger Bund konkurrierende Gruppierung zu unterstützen. „Es kommt einem Eklat gleich, wenn die Krankenhausgesellschaft sich derart in innerärztliche Angelegenheiten einmischt und solche Wahlempfehlungen ausspricht. Ich erwarte eine Klarstellung und Entschuldigung des Vorstandes der Saarländischen Krankenhausgesellschaft“, erklärte der Vorsitzende des Marburger Bund Landesverbandes Saarland, Martin Erbe.

Wenig erfreut zeigte sich auch der Bundesvorsitzende des Ärzteverbandes, Rudolf Henke, über diese Bestrebungen der örtlichen Krankenhausgesellschaft, Einfluss auf die Ärztekammerwahl zu nehmen. „Ich finde es richtig, wenn die Krankenhausgesellschaft bei Krankenhausärzten für eine hohe Beteiligung an der Kammerwahl wirbt. Es ist aber instinkt­los, wenn sie dabei Wahlempfehlungen gegen den Marburger Bund abgibt. Schließlich mischen wir Ärzte uns auch nicht in Wahlentscheidungen bei der Krankenhausgesellschaft ein“, erklärte Henke. \"Ich will nicht hoffen, dass es hier um einen Versuch zur tarifpolitischen Schwächung der Krankenhausärzte geht.\"
Dem Marburger Bund liegt ein Schreiben der Saarländischen Krankenhausgesellschaft vom 17. April 2009 vor, in dem die Unterstützung einer „Liste der unabhängigen Krankenhausärzte“ bei der Ärztekammerwahl angekündigt wird. Die Wahl zur Ärztekammer im Saarland findet im Mai 2009 statt.


Zur News Seite