. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Tarifstreit - Ärzte der Berliner DRK-Kliniken streiken unbefristet (21.09.2009)

Der Tarifstreit um die Bezahlung von Medizinern an Berliner DRK-Kliniken verschärft sich weiter. Aus Protest gegen die seit langem andauernde Auseinandersetzung wollen an diesem Dienstagvormittag Hunderte Ärzte in den unbefristeten Streik treten. Das teilte der Landesverband der Ärztegewerkschaft Marburger Bund am Freitag mit.
Anzeige
Die Ärzte der DRK-Kliniken fordern ähnlich hohe Gehälter wie ihre Kollegen an städtischen Krankenhäusern. In der vergangenen Woche war der Streit zwischen Marburger Bund und der DRK-Geschäftsführung eskaliert. Die DRK-Kliniken hatten Verhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi aufgenommen, nachdem der Marburger Bund die Gespräche für gescheitert erklärt hatte.
„Die Bereitschaft, in einen unbefristeten Streik zu treten, ist durch die diversen Aktivitäten der Geschäftsführung enorm gewachsen“, sagte der Landesvorsitzende des Marburger Bundes Berlin-Brandenburg, Kilian Tegethoff. So wolle man „die Geschäftsführung zur Vernunft zwingen“.
Die Ärzte der DRK-Kliniken hatten sich in den vergangenen Tagen immer wieder Protestaktionen ausgedacht. Am Dienstag beispielsweise waren unter dem Motto „DRK-Kliniken gehen baden“ rund 100 Krankenhausärzte in die Müggelspree gestiegen. Das DRK betreibt in Berlin fünf Kliniken in Köpenick, Mitte, Westend und Dahlem. Dazu kommt noch ein Pflegeheim. Das Gesamtunternehmen hat insgesamt 3300 Mitarbeiter.
dpa/hed


Zur News Seite