. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Uni Erlangen nimmt High-Speed-CT in Betrieb (06.10.2009)

Beispielsweise lasse sich ein zwei Meter großer Mensch in weniger als fünf Sekunden scannen. Im Vergleich zur herkömmlichen Technologie könne die Strahlenbelastung bei einzelnen Untersuchungen zudem um bis zu 90 Prozent gesenkt werden.

Aufgrund der hohen Untersuchungsgeschwindigkeit sei es erstmals möglich, Aufnahmen des Brustraumes in Sekundenbruchteilen anzufertigen. „Damit brauchen Patienten während der Aufnahme nicht mehr den Atem anzuhalten, was vor allem bei älteren Menschen, Kindern, Notfall- oder Intensivpatienten erhebliche Vorteile mit sich bringt\", hebt Uder hervor. © hil/aerzteblatt.de


Zur News Seite