. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Nachwuchs­programm: „Helle Köpfe“ für den Röntgen­kongress gesucht (01.12.2009)

Dazu nennen weiterbildungsbefugte Radiologen der Fachgesellschaft ihren besten Famulanten, Doktoranden oder Studenten und laden ihn so zum Kongress nach Berlin ein. Das Stipendium beinhaltet die Anreise zum Kongressort, Übernachtungen und natürlich die kostenfreie Kongressteilnahme.

„Der Röntgenkongress als größter deutschsprachiger Kongress der Radiologie ist mit seinen über 500 Vorträgen und Fortbildungsveranstaltungen eine hervorragende Gelegenheit, Nachwuchskräften die Attraktivität und die Bandbreite unseres Faches zu präsentieren“, erklärt Walter Gross-Fengels.

Präsident des kommenden Röntgenkongresses und Initiator der Patenschaftsaktion. Darüber hinaus erhält der medizinische Nachwuchs Gelegenheit, Kollegen der Radiologie kennenzulernen und Netzwerke zu bilden. © hil/aerzteblatt.de


EINLADUNG 91. Deutscher Röntgenkongress
Berlin, 12. - 15. Mai 2010

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Wir haben in diesem Jahr wiederum einen großartigen Röntgenkongress in Berlin erlebt. Die Resonanz der Teilnehmer war ausgezeichnet. Herr Prof. C. Claussen hat ein hervorragendes Programm mit unvergesslichen „Highlights“ zusammengestellt. Wir wollen diesen Schwung mitnehmen und für die Gestaltung des nächsten Kongresses nutzen.

Erleben Sie vom 12. – 15. Mai 2010 die Radiologie als den Innovationsführer für bildgebende Diagnostik und interventionelle Verfahren. Schwerpunktthemen für dieses Jahr werden die Bereiche Thorax, Gefäße und Interventionen sein. Wir wollen eine Fokussierung auf diese Themen ermöglichen, ohne die Breite des Kongressprogramms einzuschränken. Vom Mittwoch bis Samstagabend erwartet Sie wiederum ein umfassendes und spannendes Programm.

Überzeugen Sie sich von der Bedeutung der Radiologie als wichtiger Katalysator und Multiplikator für unzählige Diagnose- und Behandlungsstrategien. Von Jahr zu Jahr steigen die Anforderungen an unser Fachgebiet, was eine zunehmende interdisziplinäre Vernetzung erfordert. Daher werden wir in einigen Schwerpunktkursen erneut die Vortragsstrukturen interdisziplinär gestalten. Für den 91. Röntgenkongress konnten wir als Partnergesellschaften auf nationaler Ebene die Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG) und die Gesellschaft für Angiologe (DGA) sowie als internationale Partner die europäischen Gesellschaften für kardio-vaskuläre Radiologie (C.I.R.S.E.) und thorakale Bildgebung (ESTI) gewinnen.

Das Kursprogramm „Fit für den Facharzt - FFF“, das sich einer großen Beliebtheit erfreut, wird weiter ausgebaut.

Besonderes Augenmerk werden wir mit einer neuen Initiative auf die Nachwuchsförderung legen. Mit einem attraktiven eigenen Kongressangebot wollen wir Studenten an unser Fachgebiet heranführen und für eine Weiterbildung zum Facharzt gewinnen. Unter dem Motto: „Die besten Köpfe für die Radiologie“ haben wir ein Patenschaftskonzept entwickelt, das neue Impulse für die Nachwuchsarbeit geben soll.

Aktuelle wissenschaftliche Vorträge sollen die Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit unseres Faches auch auf internationalem Niveau unter Beweis stellen. Veranstaltungen zu Management- und Organisationsfragen, die wir in Abstimmung mit dem Berufsverband durchführen, werden Sie dabei unterstützen, die operative Funktionalität von radiologischen Einheiten in Praxis und Klinik weiter zu verbessern.

Die stetig steigenden Teilnehmerzahlen aus dem MTRA-Bereich verdeutlichen, welche zentrale Rolle der Deutsche Röntgenkongress auch für diese Berufsgruppe inzwischen hat. Wir werden hier zusätzliche Aktivitäten besonders in den Schwerpunktthemen anbieten.

Die Möglichkeiten der Radiologie wollen wir auch für Patienten noch plastischer darstellen. Dazu wird ein Patiententag zum Thema „Gefäßerkrankungen“ beitragen.

Nehmen Sie unsere Einladung an und kommen Sie nach Berlin.

Hamburg, im Juli 2009
Im Namen des Kongress-Teams

Prof. Dr. Walter Gross-Fengels
Kongress-Präsident 2010


Zur News Seite