. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Ärztekammer Westfalen-Lippe gegen Einsatz von Honorarärzten (11.01.2010)

„Die Krankenhäuser bezahlen dafür gleich in mehrfacher Hinsicht einen hohen Preis. Einerseits liegen die Honorare der freiberuflich tätigen Ärzte mit Stundenlöhnen bis zu 100 Euro deutlich über denen fest angestellter Ärzte“, so Windhorst. Andererseits käme mancher stationäre Facharzt durch den Kontakt mit den Leihärzten selbst auf den Geschmack und kündige, um selbst als Freelancer tätig zu werden.

Zudem birgt die Beschäftigung von Honorarärzten auch organisatorische Risiken: „Sie kennen die Organisationsabläufe im Krankenhaus nicht so gut, was zu Kommunikationsproblemen und Missverständnissen führen kann“, warnt der Kammerpräsident.

Auch volkswirtschaftlich sei das Phänomen der Honorarärzte bedenklich. Vermittlungsgesellschaften wie "Hire a Doc" oder "Doc-to-rent" verdienten mit Provisionen für die Vermittlung viel Geld und entzögen so der Patientenversorgung weitere dringend benötigte Finanzmittel.

© aerzteblatt.de


Zur News Seite