. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Krankenkassen brauchen 2010 weniger Geld als erwartet (11.01.2010)

Das wären 2,5 Milliarden Euro weniger, als vom Schätzerkreis der Bundesregierung veranschlagt worden waren. Grund für die günstigere Entwicklung sei der relativ stabile Arbeitsmarkt, der für konstante Beitragseinnahmen sorge. Zudem erwartet das IfW, dass sich der drastische Ausgabenanstieg der Kassen aus dem Vorjahr 2010 nicht fortsetzen werde.

Der GKV-Spitzenverband verwies auf die Berechnungen des GKV-Schätzerkreises, nach denen die Finanzierungslücke für 2010 7,8 Milliarden beträgt. Selbst wenn, wie heute auf Basis der Berechnungen eines einzelnen Instituts kolportiert, die Einnahmen des Gesundheitsfonds um 2,5 Milliarden Euro besser ausfallen sollten als bisher geschätzt, bliebe immer noch eine Finanzierungslücke in Höhe von 1,4 Mrd. Euro, hieß es aus dem Verband. Die 3,9 Mrd. Euro zusätzlicher Steuerzuschuss würden daher dringend für die finanzielle Stabilität der gesetzlichen Krankenversicherung gebraucht. © ddp/aerzteblatt.de


Zur News Seite