. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Pharma-Kritiker: Zuviel Impfstoff wegen unfähiger Behörden (11.01.2010)

Dass gegen die Schweinegrippe – anders als gegen die Vogelgrippe – nur eine statt zwei Impfungen nötig ist, sei für Fachleute keineswegs überraschend gewesen. „Man hätte den Vertrag auf jeden Fall flexibler gestalten müssen“, sagte Becker-Brüser der Zeitung. Auch die Verhandlungen mit der Herstellerfirma GlaxoSmithKline über verringerte Abnahmemengen hätten „noch im Dezember“ aufgenommen werden müssen.

Als Konsequenz aus den Fehlern forderte Becker-Brüser: „Derartige Großbestellungen bei der Pharmaindustrie müssen künftig transparent und mit öffentlicher Beteiligung erfolgen – begleitet von öffentlichen Anhörungen. Und es muss offen über Nutzen und Schaden gesprochen werden. Sonst fühlen sich die Menschen verschaukelt“, sagte er der Zeitung. © ddp/aerzteblatt.de


Zur News Seite