. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Sachsen hat 618 neue Fachärzte (26.03.2010)

124 Ärzte schlossen im vergangenen Jahr die Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie ab, 73 beendeten ihre Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin und 39 zum Facharzt für Anästhesiologie. Dagegen ist die Zahl der Facharztprüfungen für Innere oder Allgemeinmedizin um ein Viertel geringer.

„Nur 40 Ärzte wurden im Jahr 2009 Facharzt für Innere oder Allgemeinmedizin, das sind 23 Prozent weniger als im Vorjahr“, warnt SLÄK-Präsident Jan Schulze vor einem zunehmenden Hausärztemangel im Land. Er plädiert dafür, bestehende Fördermöglichkeiten für den Bereich Allgemeinmedizin zielgerichteter über unsere Koordinierungsstelle „Ärzte für Sachsen“ zu vermitteln, um wieder mehr junge Ärzte für eine Tätigkeit als Hausarzt zu gewinnen.

Darüber hinaus erwarben insgesamt 493 Ärzte erfolgreich medizinische Zusatzbezeichnungen, am häufigsten Notfallmedizin (106), Palliativmedizin (77) und Medikamentöse Tumortherapie (66) sowie Intensivmedizin (34). Nur 32 Ärzte (4,92 Prozent) haben ihre Facharzt- oder Schwerpunktprüfung nicht bestanden. © hil/aerzteblatt.de


Zur News Seite