. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


DFG warnt vor Nachwuchsmangel in der klinischen Forschung (26.04.2010)

In ihren Mitte April veröffentlichten „Empfehlungen zur Strukturierung der wissenschaftlichen Ausbildung in der Medizin“ betont die DFG, die klinische Forschung benötige Ärzte, die sowohl Erfahrung am Krankenbett als auch eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung haben.

Die neue Approbationsordnung und die überwiegend praktische Ausrichtung des Medizinstudiums erschweren aus Sicht der Forschungsgemeinschaft jedoch die wissenschaftliche Ausbildung der Medizinstudierenden. „Fachgesellschaften sprechen von einer „Deprofessionalisierung“ der Ausbildung und vom Verlust der wissenschaftlichen Basis“, warnt die DFG.

Schon jetzt sei absehbar, dass künftig immer weniger Medizinstudierende promovieren wollten. Dies liege nicht nur am hohen Zeitaufwand, sondern auch an der unzureichenden Bezahlung.

„Die theoretischen Institute verzeichnen bereits einen deutlichen Rückgang der Promovierenden aus der Medizin, nicht zuletzt deshalb, weil diese nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und damit schlechter als nach dem Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte (TV-Ä) bezahlt werden“, kritisiert die Forschungsgemeinschaft. © hil/aerzteblatt.de


Zur News Seite