. .

Erfahren Sie die aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle News hier!


Chirurgen aus Jena replantieren abgetrennte Hand (30.07.2010)

„Alle Strukturen der vollständig abgetrennten Hand mussten im sensiblen Bereich des Handgelenks wieder verbunden und zum Teil rekonstruiert werden“, erklärte Reinhard Friedel, Leiter des Funktionsbereichs Hand-, Plastische- und Mikrochirurgie am UKJ. Das sei nicht einfach gewesen, zumal der Schnitt nicht sauber das Gewebe teilweise erheblich verletzt gewesen sei. „Zum Glück für den Patienten passierte der Unfall in der Nähe“, so Friedel.

Denn bei solchen komplexen Replantationen wie der einer ganzen Hand hätten Chirurgen nur ein Zeitfenster von drei bis vier Stunden, bevor das verletzte Gewebe unwiederbringlich zerstört werde. „Inwieweit die Funktionsfähigkeit der Hand gerettet werden konnte, kann erst nach Jahren sicher eingeschätzt werden“, so der Jenaer Chirurg. © hil/aerzteblatt.de


Zur News Seite